Cirque Rouge lädt ins Volkstheater

Heiße Burlesque-Performances von Dolly Lamour und ihren Kolleginnen erwartet alle Besucher beim 31. Cirque Rouge am 24. September in der Roten Bar des Volkstheaters. Am DJ-Mischpult steht Wild Evel. Dresscode: (Abend-)Kleidung der 1920er- bis 1950er-Jahre. Tickets im Vorverkauf: 20 Euro, Abendkassa: 25 Euro. Kein Eintritt ohne Dresscode.

Burlesque annte sich eine Gattung des US-amerikanischen Unterhaltungstheaters hauptsächlich im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, die dem Vaudeville nahestand, aber als zentrale Attraktion den Striptease präsentierte. Die Künstlerinnen entkleideten sich nicht vollständig, sondern entledigten sich nur gewisser Kleidungsstücke. Das Ausziehen von Handschuhen konnte dabei zur erotischen Attraktion werden. Als der Striptease nach 1930 zum wirklichen Ausziehen wurde, löste sich die Verbindung von Moderation, Tanz, Gesang und angedeutetem Striptease auf.

Die Burlesque existierte danach in unterschiedlichen Formen weiter und versuchte sich an modernere Erscheinungen wie die Pin-up-Kultur der 1950er-Jahre anzupassen. Ab den 1960er-Jahren hatte sich das Genre überlebt. Seit den 1990er-Jahren versuchen verschiedene amerikanische und europäische Theatertruppen, die Burlesque unter dem Motto Neo-Burlesque wiederzubeleben.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.