Da und dort am Wochenende

Muss: Die süßesten Früchte aus den Tropen

Das Highlight des Wochenendes ist sicherlich eine Fahrt in die Blumengärten Hirschstetten. Am Sonntag wird im Palmenhaus eine Reise in die Heimat der süßen Versuchungen Kakao, Vanille und Kaffee angeboten. Außerdem wird gezeigt, wo Früchte wie Mango, Banane, Orangen und Feigen herkommen. Gemeinsam mit Heindl bieten die Gärnter der Blumengärten exotisch-süße Naschereien, fruchtige Säfte und Köstlichkeiten der Palmenhaus–Kulinarik sowie Verkostungen von edlen Schokoladeprodukten und –variationen. Und das alles bei freiem Eintritt.

WAS: Sweet Jungle
WANN: jeden Sonntag im Februar (13., 20., 27. 2.), 10 bis 18 Uhr
WO: Blumengärten Hirschstetten, Palmenhaus, 22., Quadenstraße 15

Einplanen: Orientalische Tänze ausprobieren

Bollywood-Tänze ausprobieren, das geht am Sonntag (für Anfänger mit Vorkenntnissen, 16.30 und 18.30 Uhr) im Tanzstudio Palmyra. Am Sonntag kannst du von 15-20 Uhr in das Angebot hineinschnuppern. Um 15 Uhr gibt's Irish Dance für Kinder, um 16 Uhr Orientalischen Tanz für Anfänger bis Fortgeschrittene (Wh. um 18 Uhr). Außerdem mit dabei: Tango Argentino (17 und 19 Uhr)

WAS: Schnuppertag Orientalischer Tanz
WANN: So., 13. 2. 2011, 15 bis 20 Uhr
WO: Tanzstudio Palmyra, 15., Felberstr. 50

Sehr nett: Mikro-Theater

Im Naturhistorischen Museum werden winzige Mikroorganismen und andere Naturobjekte zu Hauptdarstellern und live in Großprojektion gezeigt. 

WAS: Mikrotheater
WANN: Sa., 12. 2., + So., 13. 2., 13.30 + 14.30 + 16.30 Uhr
WO: Naturhistorisches Museum, 1., Burgring 7, Treffpunkt für alle Führungen: Eingangshalle
WIEVIEL: Erwachsene € 10,– / bis 19 Jahre freier Eintritt
Info & Anmeldung: Tel. 01/ 521 77-335

Gesungene Proteste

Auch die alternative Musikszene kommt nicht ohne Casting aus, daher wird am Samstag der beste Protestsong gewählt. Mit einer Jury natürlich. Die Karten sind bereits alle verkauft, aber am Radio (FM4) und online auf der Website bist du dennoch dabei.

  • Adresse: Quadenstraße 15, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *