Darum geht es den Rapid Fans wirklich

Der fehlende support durch die Fans macht sich bei Rapid zurzeit stark bemerkbar. Es werden Fyler verteilt bei denen die eigenen Fans aufrufen Rapid zurzeit nicht zu unterstützen, bis Forderungen des Maßnahmen-Kataloges zurück genommen werden.

Die Maßnahmen sind erforderlich gewesen, als erboste Rapidfans einen Spielabbruch beim Derby gegen die Austri herbeiführten. Viele Fans meinten damals "Hauptsache die Austria gewinnt gegen uns nicht am grünen Rasen".

Tatsächlich aber dürfte es den Fans um das Stadionverbot gehen, was natürlich absolut gerechtfertig und angebracht ist. Es wurde eh schon abgeschwächt, von lebenslang auf 3 Jahre um "den Fans eine Perspektive zu geben".

Und hier findet man die eigentliche Wurzel des Übels: Denn der Koordinator/Leiter der Ultras ist unter jenen, über die ein Stadionverbot ausgesprochen wurden. Das dürfte der tatsächliche Grund für die Protestaktionen sein und so kann man sich nur wünschen, dass sich der SK Rapid Wien nicht erpressen lässt und seinen richtigen Weg weiter geht!

  • Adresse: Gerhard-Hanappi-Stadion, Keißlergasse 6, 1140 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *