Das chinesische Bauernjahr: Hirte und Weberin & Mondfest

Geschildert wird die Natur des Gedenktages an Hirte und Weberin als “chinesischer Valentinstag”, welcher den Liebenden gewidmet ist sowie die damit verbundenen Schenk-, Geschicklichkeits- und Weissagungsbräuche.

Die Bedeutung des Mondfestes, die Geschichte von Chang E und der anderen Mondbewohner sowie die Opferbräuche und die Bedeutung der Mondkuchen. Ebenso die Geschichte des Mondhasen und seine Bedeutung als Opfer und Spielzeug.

Prof. Kaminski stellt im Rahmen einer Vortragsreihe die wichigsten chinesischen Feste anhand von Power Point und Anschauungsgegenständen vor.

Zeit:
Beginn 19:00 Uhr

Ort:
Konfuzius-Institut / Seminarraum
Universitätscampus
Alserstraße 4, Hof 1, Eing. 1.3
1090 Wien

u.A.w.g.
01 4277 24151 oder konfuzius-institut@univie.ac.at

  • Adresse: Alser Straße 4, 1090 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *