Das Land am Nil

Das bereits zur Tradition gewordene, jährlich im Juni von der Rearte Gallery veranstaltete Künstlerfest im Rahmen des „Wir sind Wien“- Festivals der Wiener Bezirke setzt sich im Jahr 2012 mit der Vorstellung Ägyptens fort. In Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der ägyptischen Botschaft in Wien wurde eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Tage der ägyptischen Kunst in Wien“ geplant, die unter der Patronanz des ägyptischen Botschafters in Wien, Seiner Exzellenz Herrn Khaled Shamaa, steht.

Am 12. Juni 2012 um 19 Uhr wird die Gruppenausstellung „Das Land am Nil“ mit Arbeiten folgender Künstler eröffnet: Noura M. El-Kordy, Ahmad Hamouda, Abdelrazek Okasha, Farouk Wahba, Karim Kaddal, Mohamed Nagieb, Alexander Curtis, Bernhard Wieser.
Die Vernissage findet in der Rearte Gallery, Spießhammergasse 4, 1120 Wien, statt und wird von Frau Gabriele Votava, Bezirksvorsteherin des 12. Wiener Bezirks und Seiner Exzellenz dem ägyptischen Botschafter in Wien, Herrn Khaled Shamaa offiziell eröffnet.
Die Laudatio hält Kulturrat Prof. Dr. Morsy Abu-Youssef
Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von dem in Wien lebenden ägyptischen Musiker Bassam Halaka.

Das Flair der Ausstellung in den Räumlichkeiten und dem Innenhof der Rearte Gallery verzaubern und bieten den ausstellenden Künstlern sowie den Gästen ein einmaliges Erlebnis. Die Ausstellung wird bis 26. Juni 2012 zu sehen sein.

Bei beiden Veranstaltungen werden hochwertiges Kunsthandwerk und modernes Design aus Ägypten von amani arts & crafts & gallery präsentiert.
Die Galerie Betreiberin Dr. Edith Binderhofer arbeitet mit zahlreichen Produzentinnen in Ägypten zusammen – wie z. B. jungen Mädchen im Fayoum oder der ägyptischen Designerin Reem Shaheen.
Bei der Auswahl der Produkte sind ihr Ästhetik und Originalität genauso wichtig wie faire Bedingungen, unter denen sie hergestellt werden.

Am 14. Juni 2012 um 15 Uhr werden SchülerInnen des bakip21, Patrizigasse 2, 1210 Wien in Begleitung von Frau Mag.a Sylvia Weissenberger-Vonwald die Rearte Gallery Wien besuchen, um Ägypten hautnah zu erleben. Auf künstlerische und spielerische Weise wird die ägyptische Kultur vorgestellt.
Die 3KD u. 4KB Klassen sind über das ProjektXchange“ auf die Ausstellung aufmerksam geworden. Mit Pinsel und Bambusstab werden sich alle SchülerInnen in der Kunst der Kalligraphie versuchten .

Kunst kennt keine Grenzen, sie bringt uns einander näher, verbindet Nationalitäten und Völker. Die durch den Galerie Betreiber Abd A. Masoud organisierte Veranstaltungsreihe Tage der ägyptischen Kunst in Wien repräsentiert dies in eindrucksvoller Weise.

Sie bietet den Besuchern eine Reise in die Welt der Kunst, eine Begegnung der interkulturellen Zusammenarbeit sowie eine Vielfalt an bezeichnenden und starken Einblicken.
Es handelt sich um ein viel versprechendes Erlebnis im Bereich des interdisziplinären Kulturaustauschs von Künstlern mit sehr unterschiedlichen Hintergründen und Herangehensweisen, das dem Betrachter die fremde Kultur in all ihren Facetten näher bringen soll.

  • Adresse: Spießhammergasse 4, 1120 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *