Das sind Österreichs Bücherlieblinge!

Besondere Leistungen ins Rampenlicht

Drei unterschiedliche Jurys haben je einen Ehrenpreis vergeben in den Kategorien "Buchmensch des Jahres", "Lifetime Award" und – erstmals – "Buchpreis für Menschenrechte".

Menschenrechte zählen zu den Grundregeln des internationalen menschlichen Zusammenlebens. Sie werden aber immer wieder verletzt oder missachtet, wie man Tag für Tag in den Nachrichten lesen, sehen und hören kann. Oft sind es gerade Autoren oder Journalisten, die durch ihr Engagement und ihren Einsatz auf Menschenrechtsverletzungen hinweisen. Nicht selten bezahlen sie ihren Einsatz für Gerechtigkeit mit ihrem Leben, wenn sie sich jenen Menschen in den Weg stellen, die Rechte verletzen.

19 renommierte Journalisten und Medienexperten weltweit waren eingeladen, jeweils einen Titel zu empfehlen, der diesen Preis verdient hat. Der Titel sollte unter Berücksichtigung der UNO-Menschenrechts-Charta als besonders wertvoll einzustufen und entweder in Deutsch oder in Englisch erhältlich sein. Vorschläge kamen z. B. von Simon Li (ehemaliger stellvertretender geschäftsführender Herausgeber der "Los Angeles Times") oder Roberto Savio (Gründer und Vorsitzender von Inter Press Service).

Die GewinnerInnen der einzelnen Buchliebling-Kategorien sowie die
EhrenpreisträgerInnen werden am 18. Mai 2010 im Zuge des
Buchliebling-Gala im Wiener Rathaus bekanntgegeben und ausgezeichnet.

Mehr auf www.buchliebling.at

  • Adresse: Rathaus, 1080 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *