Das war noch nicht alles

Zwischenstand am Liesinger Platz zeigt: "Autofahrer sind vorsichtiger und konzentrierter“ 

Teil eins der Neugestaltung Liesinger Platz ist abgeschlossen, Teil zwei – der Innenteil mit dem Markt und der Umbau der Lehmanngasse – folgt 2011. Auch in Sachen Radwege, Baumpflanzungen und Bushaltestellen wird noch einiges gemacht. Insgesamt ist das Konzept des neuen Platzes aber schon gut erkennbar: "Es geht uns vor allem darum, den Platz attraktiver und fußgängerfreundlicher zu machen – durch breitere Gehwege, geradlinige Wegeführung und mehr und besser gesicherte Übergänge“, so Bezirksvorsteher Manfred Wurm. Die Fahrspuren wurden bewusst etwas schmäler, um die Geschwindigkeit der Autos zu reduzieren. "Schon die ersten Wochen haben gezeigt, dass jetzt vorsichtiger und konzentrierter gefahren wird“, berichtet Wurm.

Baum
Mehr Bäume.

Auf der derzeitigen Rasenfläche im Gehsteigbereich und auch auf dem Mittelstreifen der umgestalteten Breitenfurter Straße vor dem Einkaufszentrum werden im Frühjahr 2011 Bäume gepflanzt.

Haltestelle

Mehr Haltestellen.

Insgesamt gibt es fünf neue Haltestellen, die – so sie nicht bereits in Betrieb sind?– in den nächsten Tagen eröffnet werden. Dadurch sollen lange Fußwege vermieden werden und der Bus als Alternative zum Auto interessanter werden.

Radweg

Mehr Radwege.

Sowohl in Fahrtrichtung Westen als auch Richtung Bahnhof wird es entlang dem Platz einen Radweg geben – zusätzlich zum bereits bestehenden Fahrstreifen in der Breitenfurter Straße.

  • Adresse: Liesinger Platz, 1230 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *