Der “Superstar” gibt Zugaben für die Fans

Kabarettist Andreas Ferner spielt sein preisgekröntes Programm “Superstar – Director’s Cut” doch noch einmal in Wien. Für alle Fans gibt es am 15.2. (Valentins-Special), 15.3. und 15.5. im Aera die Chance noch einmal hinter die Kulissen des schmutzigsten Business der Welt zu blicken.

“Dieses Comeback hab ich meinen Fans zu verdanken. Mein Auftritt zum Valentinstag sozusagen meine Liebeserklärung”, freut sich Kabarettist Andreas Ferner über die unerwarteten Zugaben. Denn auch in seiner dritten (!) Laufzeit hat Ferners amüsante Reise durch Castings, Fernsehshows und Therapiestunden scheinbar nichts an Aktualität, Brisanz und Witz verloren – ganz im Gegenteil. “Ich hab in den letzten Wochen und Monaten viele Zuschriften bekommen, dass es schade wäre, den “Superstar” in die Pension zu schicken. Bin ja vielleicht also doch nicht der Einzige, dessen Leben ein einziges Casting ist.”

Inwieweit “Superstar – Director’s Cut” dennoch autobiografisch zu sehen ist, darüber schweigt der beliebte Werbe- und Serienstar (“Schlawiner”, “Das Match”, “Österreich sucht den Comedystar”). Viel lieber schlüpft er da in die Rolle seines Alter Egos, dem “Pratertürken” MC Ice Mustapha und präsentiert seine ganz eigene (Söhne- und Töchter-freie) Kult-Version der österreichischen Bundeshymne.

2010 wurde Ferner für sein Programm mit dem “Großen NÖ Kabarett- und Comedypreis” ausgezeichnet, derzeit schreibt der Wiener und Teilzeit-Lehrer schon fleissig an einem Nachfolgeprogramm: “Nach dem Showbiz werde ich dieses Mal einen Blick hinter die Kulissen des österreichischen Schulsystems werfen”. Und … Action!

Mehr Infos unter www.andreasferner.at

  • Adresse: Gonzagagasse 11, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *