Der berühmteste Kanaldeckel der Welt

Mehr als 17.000 Besucherinnen und Besucher haben im Vorjahr die Wiener Kanalarbeiter in einen der ältesten Teile der Wiener Kanalisation, den Cholerakanal unter dem Karlsplatz, begleitet.

Harry Lime & Co

Die Mitarbeiter von Wien Kanal ermöglichen dabei einen unvergesslichen Einblick in die Welt des Filmklassikers und informieren über ihren Arbeitsalltag und den hohen Stand der Abwassertechnik in Wien. Nach der Winterpause geht es nun wieder los. Alle Wien Kanal-Fans wieder ab 2. Mai auf den Spuren von Harry Lime & Co ins Kanalsystem abtauchen.

Kanalsystem seit 180 Jahren

Die Kanalisation ist aber weit mehr als nur eine Filmkulisse. Mit dem Bau der Cholerakanäle hat Wien schon vor rund 180 Jahren seine bis heute anhaltende Vorreiterolle in Sachen Umweltschutz eingenommen.

Überirdische Melange

Um diese Leistungen auch ordentlich in Szene zu setzen, läuft derzeit die Vorbereitung für die Führungen im Kanal auf Hochtouren. Das Angebot der Online- Buchung bietet Interessierten eine bequeme Möglichkeit den persönlichen Wunschtermin zu finden. Auch die Kooperation mit dem benachbarten Café Museum wird in dieser Saison fortgesetzt. Besucher der 3. Mann Tour erhalten eine Ermäßigung von einem Euro für Ihre Konsumation. So schmeckt die Melange noch besser.

Öffungzeiten und andere Details

Die Führungen finden von 2. Mai bis 31. Oktober jeweils von Donnerstag bis Sonntag zwischen 10:00 und 20:00 Uhr (zu jeder vollen Stunde) statt. Für den Besuch der Station im Kanal ist ein Mindestalter von zwölf Jahren erforderlich. Der Einstieg zur Tour ist leicht zu finden: Im Girardipark (gegenüber Café Museum) markieren das überdimensionale, rote Kanalgitter und die weit sichtbaren Leuchtbuchstaben den Ausgangs- und Endpunkt der Führungen.

Info: www.drittemanntour.at/

Eine hochwertige und leistungsfähige Kanalisation, kombiniert mit einer der modernsten Kläranlagen Europas sind das Fundament für eine funktionierende Stadthygiene und ein wichtiger Beitrag für die tolle Lebensqualität in Wien

Umweltstadträtin Ulli Sima.

Mit einer Leitungslänge von mehr als 2.400 Kilometer ist Wien Kanal Österreichs größter Kanalnetzbetreiber.

Täglich wird etwa eine halbe Milliarde Liter Abwasser sicher und umweltgerecht zur ebswien hauptkläranlage in Simmering transportiert. Rund 500 Mitarbeiter sorgen dafür, das Kanalnetz funktionsfähig und sauber zu halten.

Täglich werden 15 Tonnen abgelagertes Material aus den Kanälen geräumt, um den Abfluss zur Kläranlage zu garantieren.

Rund 99 Prozent aller Haushalte in Wien sind an das städtische Kanalnetz angeschlossen. Trotzdem wächst das Wiener Kanalnetz jährlich um rund zehn Kilometer.

Mehr als 700 Kanalbaustellen werden jährlich zur Erhaltung und Reparatur des öffentlichen Kanalnetzes durchgeführt.

  • Adresse: Karlsplatz, 1040 Wien