Der hängende Mann vom Hotel

Wer dieser Tage am Hotel Intercontinental vorbeikommt, wird sich unweigerlich an jene Szene aus dem Hollywood- Klassiker „Safety Last!“ erinnert fühlen, in der Protagonist Harold Lloyd an der Fassade eines Hochhauses entlangklettert und schließlich an den Zeigern einer Uhr über dem Abgrund hängen bleibt. Denn zwischen 7. und 8. Stockwerk des Hotels hängt ab sofort ein Doppelgänger des Schauspielers, der als Skulptur der Wiener Künstlergruppe Steinbrener/ Dempf & Huber das Gebäude für das nächste Jahr zieren wird. In Auftrag gegeben wurde das Werk als Werbung für das Filmfestival Viennale.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.