Der Hundeknigge fürs Hotel

Tierärztin Dr. Herta Puttner über das richtige Verhalten von Vierbeinern im Hotel und was der Hundehalter dazu beitragen kann.

Als Teil der Familie werden Hunde immer öfter in den Urlaub mitgenommen – auch im Winter. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich die „Buchung mit Hund“ aber immer schriftlich bestätigen lassen. Im Urlaubsort angekommen, gilt es für Hund und Herrchen bzw. Frauchen, einige Regeln einzuhalten: So muss der Vierbeiner nach der Ankunft im Hotel Gelegenheit haben, die fremde Umgebung in Ruhe zu beschnüffeln. Gleich am ersten Tag darf der Hund keinesfalls alleine im Zimmer zurückgelassen werden, schließlich muss er sich erst an die neue Umgebung gewöhnen und diese akzeptieren. Das Alleinebleiben fällt leichter, wenn das Hotelzimmer am zweiten Tag schon ein bisschen nach Herrchen und Frauchen riecht. Auch das ­gewohnte Schlafkörbchen und sein Lieblingsspielzeug erleichtern dem Hund die Eingewöhnung im Hotel.

Dass verantwortungsvolle Hundehalter darauf achten, dass ihr Hund andere Gäste nicht belästigt und im Hotel nichts beschädigt, ist eigent­lich selbstverständlich. Auch sein Geschäft sollte Bello nicht direkt vor dem Hotel­eingang verrichten. Wenn es erlaubt ist, Hunde mit in den Speisesaal zu bringen, muss Bello ruhig unter dem Tisch oder dem Sessel seines Zweibeiners liegen. Pfoten auf den Tisch legen und das Speisegeschirr beschnüffeln oder gar abschlecken geht gar nicht. Entweder hat Bello seinen eigenen Futter- und Wassernapf mitgebracht oder das Hotel stellt die Näpfe zur Verfügung. Die Fütterung des Vierbeiners findet nicht im Speisesaal, sondern im Zimmer statt. Wichtig ist, dass Bello auch im Urlaub das gleiche Futter erhält wie zu Hause, da eine plötzliche Futterumstellung heftige Magen-Darm-Probleme für den Hund und viel unnötigen Stress für den Tierhalter verursachen könnte.

Mehr dazu finden Sie unter www.magazinmeinhaustier.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.