Der Habsburger in der Nationalbibliothek

Er war beliebt, mächtig und historisch betrachtet nicht unumstritten. Wie kaum ein anderer Monarch der Habsburgerzeit strahlt Kaiser Franz Joseph auch 100 Jahre nach seinem Tod Faszination über die Grenzen der Stadt und des Landes aus. Eine Ausstellung in der Österreichischen Nationalbibliothek widmet sich bis Ende November unter dem Titel „Der Ewige Kaiser“ dem Leben des Mannes, der knapp sieben Jahrzehnte an der Spitze des Staats stand.

Bewegte Zeiten

Der Aufstieg des Bürgertums, der Bau der Ringstraße, die Schaffung des Parlaments und weitere Meilensteine der Österreichischen Geschichte fallen ebenso in Amtszeit von Franz Joseph I wie blutige Kriege und Konflikte mit den zahlreichen Gruppen des Vielvölkerstaats.

Der Mensch hinter dem Kaiser

Die Ausstellung in der Nationalbibliothek zeigt vor allem Dokumente, die den Mensch hinter dem Monarchen zum Vorschein bringen. Gezeigt werden unter anderem Kinderzeichnungen und Privatfotos des Kaisers und seines engsten Umfelds.

 

C: Österreichische Nationalbibliothek

Der ewige Kaiser
Franz Joseph I. 1830
–1916
Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek
Josefsplatz 1, 1010 Wien
www.onb.ac.at
Dauer: 11. März 2016 – 27. November 2016
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 21 Uhr
Juni bis September täglich 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 21 Uhr
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.