Der Sonnenkönig wird 100

"Ich lege keinen Wert auf Kränze, die die Nachwelt mir flicht. Ich lege keinen Wert auf Denkmäler. Was ich aber gerne hätte, wäre, wenn einmal die Periode, in der ich die politischen Verhältnisse in Österreich beeinflussen konnte, als eine Periode der Einleitung großer Reformen betrachtet wird, die ihre gesellschaftlichen Spuren hinterlassen und eine Verbesserung der gesellschaftlichen Verhältnisse gebracht haben“, formulierte Kreisky einst, als er gefragt wurde, was von seiner Ära bleiben soll. Als er 1970 Bundeskanzler wurde, war das Land konservativ geprägt. Erst seine Reformen machten Österreich zu einem modernen und wirtschaftlich erfolgreichen Land und sorgten für den größten Wohlstandszuwachs in der Geschichte der Zweiten Republik. 1971 errang die SPÖ die absolute Mehrheit, die sie bis 1983 behielt. Danach trat er als Bundeskanzler zurück und verstarb am 29. Juli 1990 in Wien. Zahlreiche Veranstaltungen ehren 2011 sein Leben und Wirken. Hier eine erste Übersicht.

Der frühe Bruno Kreisky

Der frühe Bruno Kreisky


Bis zum 30. 6. läuft im Waschsalon Nummer 2 im Karl-Marx-Hof die Ausstellung "Man muss die Leute gern haben – Bruno Kreisky in der Ersten Republik“ über die frühen Jahre im Wien der 1920er und 1930er. 1190 Wien, Halteraugasse 7, Do. 13–18 Uhr, So. 12–16 Uhr, Eintritt 3 Euro.

Der offizielle Festakt

Am 21. Jänner findet im Redoutensaal in der Wiener Hofburg der offizielle Festakt der Republik Österreich statt. Reden wird dort neben Bundespräsident Fischer und Bundeskanzler Faymann auch der spanische Ex-Premier Felipe González.

Der historische Kreisky

Über "Kreisky einst und jetzt“ diskutieren am 25. 1. um 19 Uhr Ex-Außenminister Peter Jankowitsch, Diplomatin Eva Nowotny und der Historiker Oliver Rathkolb im Festsaal des Wiener Rathauses. 

Die Biografie

Bruno Kreisky, die Biografie
Wolfgang Petritsch legt eine 420-seitige Biografie über Kreisky vor. Erschienen im Residenz Verlag, 26,90 Euro. ISBN: 9783701731893

Über Kreisky. Das Buch zum Film von Helene Maimann

Über Kreisky. Buchcover
Gespräche mit prominenten
Zeitgenossen und Weggefährten, Essays, wenig bekannte Bilddokumente und eine
ausführliche Biografie – zum 100. Geburtstag Bruno Kreiskys zeichnet der Band "Über
Kreisky" ein lebendiges, neues Bild eines Politikers und einer Epoche, die Österreich
verändert hat wie keine andere. Es ist das Buch zum Film "Bruno Kreisky. Politik und Leidenschaft." der am 20. 1. 2011 um 21 Uhr im ORF ausgestrahlt wird.

Das WIENER BEZIRKSBLATT verlost drei Exemplare! Hier gehts zum Gewinnspiel!

  • Adresse: Armbrustergasse, 1190 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *