Neue Säfte

Detox Tag 5 – Wieso man Allergien einfach „Wegtrinken“ kann und ihr bei einer Detox Saftkur keine Banane finden werdet…

Gleich in der Früh habe ich mir die frischen Säfte für die letzten 3 Tage abgeholt und die Nussmilch am Abend ist der absolute Wahnsinn!!! Literweise könnte ich die trinken! Sie ist aus Mandeln, Chashews, Wasser, Ahornsirup, Zimt und Stevia. So lecker!
Auch die anderen 5 Säfte sind wieder wirklich gut, wobei mir persönlich die Nr. 4 mit Apfel, Spinat, Wassermelone und Zitrone am wenigsten zusagt.
Sonst geht’s mir sehr gut und ich bin nach wie vor voll bei der Sache und motiviert, weil ich einfach merke, wie gut es meinem Körper tut.

Damit bin ich auch schon gleich bei der ersten Frage/ Anregung von euch. Einige können nicht glauben, dass ich nicht hungrig bin, wo ich doch nur 3 Liter Säfte täglich trinke.
Es stimmt aber, denn man nimmt beim Detoxing sogar weit mehr zu sich als bei einer sehr bewussten und gesunden Ernährung. Allein in einer Flasche Detox Delight Saft stecken bspw. bis zu 3 Kilo Obst und Gemüse. Bei einer Ration von 6 Flaschen à 500ml pro Detox-Tag sind das täglich fast 18 Kilo!!! Diese unglaubliche Menge täglich in Form von rohem Obst und Gemüse, Salaten oder anderen Gerichten zu sich zu nehmen, ist quasi unmöglich und dementsprechend ist man auch wirklich satt!

Eine andere Frage war, wie es denn mit Sport ausschaut. Also leichter Ausdauersport wie Laufen od. Schwimmen ist voll okay, aber man sollte sich nicht übermäßig anstrengen, da der Körper ja sowieso ununterbrochen an seiner Entgiftung arbeitet. So sollte man eine Detoxing Kur auch nicht machen, wenn man krank ist und Medikamente nehmen muss, sondern wirklich fit in die ganze Sache starten.

Was euch vielleicht auch interessieren könnte: Gleich zu Beginn der Kur hab ich gewartet, dass irgendwann Bananen im Saft sind, weil ich die super gerne mag. ABER! Viele Obstsorten wie Banane, Pfirsich oder Mango eignen sich nicht für frischen Saft, da sie nur Mus ergeben und somit automatisch in die „Smoothie-Ecke“ gehören.

Jetzt möchte ich, wie versprochen auf das Thema Detox und Allergie eingehen. Es ist nämlich so, dass ich von März bis Oktober gegen ziemlich alles allergisch bin, was draußen blüht. Angefangen von Gräserpollen über Birke, Erle und Esche bis hin zu Roggen. Dementsprechend brauch ich immer wieder alle möglichen Medikamente, da gerade meine Augen ständig jucken und meine Nase durgehend rinnt.
Seitdem ich mit Detoxing begonnen habe, sind meine Symptome aber so viel besser geworden, dass ich es selber kaum glauben kann! Und alle die selbst an einer Allergie leiden, wissen wie mühsam das ist und welche Erleichterung, wenn man mal keine Symptome hat!

Wieso hilft jetzt aber Detoxing gegen Allergien?

Der größte Teil des Immunsystems ist im Darm lokalisiert. So finden fast 70% der Aktivität unserer Immunabwehr im Darm statt. Er schützt dort normalerweise vor köperfremden Stoffen, Viren, Bakterien und Parasiten. Ist unsere Darmschleimhaut aber geschwächt, d.h. nicht nur durch Krankheit, sondern auch durch falsche, ungesunde Ernährung, haben Allergene freie Bahn. Unsere natürliche Immunabwehr funktioniert dann nicht mehr richtig und um die eingedrungenen Allergene zu bekämpfen, kommt es zu einer „überaktiven“, „überschießenden“ Immunreaktion.

Um einer Allergie also auf die Dauer habhaft zu werden, ist die Wiederherstellung einer gesunden Darmflora absolute Voraussetzung! Und genau hier knüpft Detoxing an. Es bewirkt eine bessere Ernährung der Darmzellen, die Darmschleimhaut wird gestärkt und bildet sich neu und die Allergene haben das Nachsehen. Unsere Verdauung beeinflusst also nicht nur unser Gewicht. Nein, ein funktionierendes, gesundes Verdauungssystem ist ausschlaggebend für unsere Gesundheit und unser gesamtes Wohlbefinden!

In diesem Sinne verabschiede ich mich auch schon wieder und morgen erwartet euch ein absolutes Beautygeheimnis – etwas wirklich top aktuelles im Detox Bereich. Wie immer freue ich mich auch dieses Mal über jede einzelne Meinung zum Thema!! Einfach „Post“ an katrin.wrann@echo.at oder eine PM in Facebook. Und nicht auf die beiden tollen Gewinnspiele vergessen!!
 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *