Die „Haarfee“ aus Neubau hilft Kindern

Schöne, lange Haare um Zöpfe zu flechten: was für viele kleine Mädchen Normalität ist, wird für krebskranke Kinder oft zum scheinbar unerfüllbaren Wunschtraum. Hier lässt die „Haarfee“ ihren Zauber wirken. Sie sammelt das Haar von edlen Spendern und lässt es zu Echthaarperücken verarbeiten. Die Haarfee heißt in Wirklichkeit Yochai Mevorach und betreibt einen Friseursalon in der Lindengasse 32 in Neubau. Gegen eine Haarspende (Mindestlänge 25 cm) erhalten Kunden hier einen kostenlosen Haarschnitt. Aus den gesammelten Zöpfen macht der Verein Haarfee natürlich aussehende Perücken. Die Kosten für diese belaufen sich auf rund 2000 Euro und sind für die betroffenen Familien meistens unleistbar. Die Haarfee möchte den Kindern ihren Perücken ein Stück Normalität zurückgeben und Freude schenken.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *