Die Clowndoctors bringen Freude ins Donauspital

Gerade in der Weihnachtszeit ist es besonders schlimm, wenn Kinder ihre Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Dank der Roten Nasen haben die Kids trotzdem etwas zum Lachen. Bei ihrer vorweihnachtlichen Visite im Donauspital begeisterten die Clowndoctors den kleinen Attila, der Tränen lachte.

Atilla darf das Spital schon vor dem Heiligen Abend verlassen. Alle anderen Kinder dürfen sich auch am 24. Dezember auf das lustige Clown-Duo mit Zaubertricks, Liedern und allerlei Streichen freuen. Damit erst gar kein Heimweh aufkommt.

Lachende Patienten

Die Roten Nasen besuchen seit Februar 1995 dreimal pro Woche die Kinder- und Jugend-Abteilungen des Donauspitals und bringen jedes Jahr 13.500 kleine Patienen zum Lachen. Zu Gast sind sie außerdem im Wilhelminenspital, in der Krankenanstalt Rudolfstiftung, im Neurologisches Zentrum Rosenhügel, im Otto Wagner Spital, in den Geriatriezentren am Wienerwald, Baumgarten, Liesing und in den Pflegewohnhäusern Meidling und Leopoldstadt.

  • Adresse: Langobardenstraße 122, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *