Die Granny-Kids Tour der Wiener Kinderfreunde

Hier kann man sich wirklich ein Beispiel nehmen. Viel mehr als nur „pädagogisch wertvoll“ ist dieses generationsübergreifende Projekt.

Zwischen dem Geria­triezentrum Wienerwald (GZW) und dem Betriebskindergarten Jagdschlossgasse (13. Bezirk) entstand vor 19 Jahren die erste Granny-Kids-­Kooperation der Wiener ­Kinderfreunde.
Nach wie vor machen sich die Kindergartenkinder und Pädagogen einmal in der Woche auf den Weg, um die Senioren im Heim in Favoriten zu besuchen und mit ihnen zu spielen, zu basteln, zu lesen, zu singen und vieles mehr. Auch die Senioren kommen immer wieder mal zu Besuch in den Kiga und es werden gemeinsam Ausflüge gemacht, z. B. zum Christkindlmarkt oder ins Technische Museum. Das unumstrittene Highlight ist aber, wenn die Kids mit ihren Grannys auf Tour zur alljährlichen Winterwoche in die Steiermark fahren. Mittlerweile hat sich das Granny-Kids-Projekt von einer auf neun Stationen ausgeweitet. „Es ist für die Kinder und für die Grannys eine wundervolle Erfahrung. Und es unterstützt Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder zur Rücksichtnahme auf ältere Menschen“, so Gesundheitsstadträtin Wehsely und Bildungsstadtrat Oxonitsch.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.