Die Handball-Welt verneigt sich!

Es ist tatsächlich geglückt: Das rot-weiß-rote Handball-Nationalteam hat in der Gruppe mit Dänemark, Tschechien und Mazedonien den Aufstieg geschafft. Zwar "nur" mit einem Sieg (plus zwei knappen Niederlagen) – aber egal. Unsere Männer um Szilagyi, Ziura, Santos & Co sind mitten im Konzert der Großen. 

Und WBB-Experte Thomas Menzl, Sportmanager von Cupsieger Fivers, hatte recht, als er vor dem Turnier sagte: "Dem Team ist viel zuzutrauen, der Kader ist stark. Zwar ist die Luft bei einer EM sehr dünn, aber ich glaube an die Sensation."

Was jetzt kommt, ist das Schlagobers auf den Kaffee. In der Hauptrunde mit Weltmeister Spanien, Island und Ungarn hat Österreich nichts mehr zu verlieren. Die drei Handball-Großmächte mit unzähligen internationalen Medaillen sind haushohe Favoriten.

Die Matches sind jeweils um 18.15 Uhr am Samstag, 18.1., gegen Island, am Montag, 20.1., gegen Spanien und am Mittwoch, 22.1., gegen Ungarn. Live übertragen jeweils auf ORF-Sport-Plus.

  • Adresse: Wien