Die Highlights am Donauinselfest 2017

Von 23. bis 25. Juni 2017 geht das Donauinselfest der SPÖ Wien bereits zum 34. Mal über die Bühne und ist heuer die Speerspitze in einem Mega-Eventjahr in der Bundeshauptstadt. Rund drei Millionen Besuche werden auch heuer wieder bei den rund 600 Stunden Programm erwartet, das in diesem Jahr seinen besonderen Schwerpunkt auf österreichische Musikkultur setzt. War schon bei der ersten Ausgabe des Donauinselfests 1983 die Förderung der heimischen Musikszene ein wichtiges Anliegen, können die Besucher dieses Jahr auf ein hochkarätiges rot-weiß-rotes Line-up gespannt sein. So werden wie in den vergangenen Jahren in etwa zwei Drittel der Darstellungen von heimischen Acts bestritten.

Unter dem diesjährigen Motto „Meine Stadt. Mein Fest.“ tritt heuer die schwedische Rock- und Popband Mando Diao, die hierzulande besonders durch ihren Hit „Dance with Somebody“ bekannt ist, als internationaler Headliner auf. Für Österreich wird der heimische Liedermacher und Literat Der Nino aus Wien als nationaler Headliner die Fahnen hoch halten. Nationale und internationale Künstler gestalten gemeinsam mit der Original-Falco-Band eine Hommage an den bedeutendsten Popstar des Landes. Erste Zusagen gibt es bereits von Fettes Brot, Julian le Play und Georgij Makazaria. Als Vertreter der elektronischen Musik werden die DJs Mike Perry und Rene Rodrigezz die Bühne zum Beben bringen. Auch Schlager- und Volksmusikstars wie Marc Pircher und Hansi Hinterseer dürfen nicht fehlen, um das Programm abzurunden und Musik-Fans aller Genres zufriedenzustellen.

© Florian Wieser | Andreas Jakwerth

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.