„Die Inseln des Dr. Moreau“ im TAG

Die Performance-Künstlerin und Filmemacherin Mara Mattuschka hat – inspiriert vom Science-Fiction-Klassiker „Die Insel des Dr. Moreau“ aus dem Jahre 1896 von H.G. Wells – einen tragikomischen Theatertext verfasst, bei dem sie auch selbst Regie führt. Die Meisterin der Inszenierung von Massen-Szenen hat den drei Schauspielern Alexander Braunshör, Johanna Orsini-Rosenberg und Julia Schranz insgesamt 14 Rollen auf den Leib geschrieben. Die Hauptfigur sucht dabei in einer Reihe aberwitziger Szenen die Regisseure, Hauptdarsteller und Filmproduzenten der erfolglosen Verfilmungen des Stoffes heim: Timothy Leary, Marlon Brando, Stalin und der Geist von H.G. Wells höchstpersönlich sind nur einige der Referenzen, die in dieser Fassung zu einer tranceartigen Reise verknüpft werden.


Aufführungen bis 15. November 2016, je 20 Uhr
Ort: TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße (6., Gumpendorfer Str. 67)
Infos: dastag.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.