Die Jagdsaison ist eröffnet!

Witziger, schärfer, skurriler. Das Theater in der Josefstadt (8., Josefstädter Straße 26) bringt die von Elfriede Jelinek übersetzte Fassung von Georges Feydeaus Stück „Wie man Hasen jagt“ neu auf die Bühne – wohl kalkulierte Verwicklungen und bizarre Situationskomik inklusive!

Die Jagdsaison ist eröffnet, Monsieur Duchotel geht auf die Pirsch. Aber nicht, um diverses Wild zu erlegen, wie er seiner Frau Léontine weismacht. Sein „Hase“ ist weiblich und äußerst menschlich. Das kommt dem Arzt Moricet, Freund des Hauses, gerade recht, denn der hat sich längst auf die Fährte der schönen Léontine gesetzt.


Karten und Info
Tel.: +43-1-42 700-300
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.