Die kleine Welt der ganz großen Tu?ftler

Modellbau_Bim

Wie aus einem Guss
Während sich seine Freunde fu?r Autos oder Flugzeuge
interessierten, hatte Heinz Fink von Klein an nur Augen fu?r die „Bim". Seit 1975 fertigt er Straßenbahnmodelle liebevoll von Hand: Dach und Boden sind aus Holz, aber auch Alu-Blech und Messing kommen zum Einsatz. Rund 500 Modelle hat Fink schon verkauft – und das in die ganze Welt: „Ein Wiener Hotelier in New York wuchs mit dem 5er in der Taborstraße auf – jetzt steht in der Lobby eine kleine Wiener Bim." Und auch dasLondoner Transportmuseum bestellte bei Fink schon Mini-Waggons. Ein Muss fu?r Bim-Fans sind die Anekdotensammlungen rund um die „Öffis": Zu bestellen ist „Die Tramway in der Leopoldstadt und in der Donaustadt" bei Herrn Fink, Tel.: 533 61 63.

Modellbau_Bahn
Bahn-Tradition seit 1951

385 meter. „Bei uns waren immer schon viele Eisenbahner“, verrät Erwin Hofbauer vom „BK 1951 Wien“ (i. Bild r.). Das sieht man dem liebevoll gestalteten Klublokal in der Mariahilfer Straße 108 an. Bahnhofsund Zuginventar sorgen fu?r authentische Atmosphäre: „Sogar unsere Anlage läuft nach einem genauen Fahrplan“, schmunzelt Ernst Vrehl (l.).Und das auf vier Etagen und knapp 400 Metern. www.bk1951wien.at

 

  

Modellbau_Schiff
Die Liebe zum Detail

Die Modellbaugruppe 20 (Raxstraße 3) setzt derzeit ein großes Projekt um: Die bis zu 1,5 m langen Trucks, Bagger, Trail-Fahrzeuge und Panzer sollen schon bald ein eigenes, 2.000 m2 umfassendes Freigelände in Spillern erhalten. Selbstverständlich mit eigenem Teich fu?r die Schiffahrt. „Der Schwerpunkt unserer Funktionsmodelle liegt auf Trucks – das Besondere an unseren Modellen ist die Liebe zum Detail: Beleuchtung, Fern- und Abblendlicht sind ebenso vorhanden wie bewegliche Funktionen bei Baggern“, beeindruckt Thomas Frischherz. www.modellbaugruppe20.at

 

 Modellbau_Panorama
Alpenglu?hen am Mexikoplatz

Ein Kleinbahnverein mit Tradition ist der vor 50 Jahren gegru?ndete MBV am Mexikoplatz. Der Stolz der passionierten Bastler ist eine 19×3 m große Panoramalandschaft, auf der jeweils montags und donnerstags ab 17 Uhr insgesamt acht Loks verkehren. Zum Teil sind die Modelle von verblu?ffender Authentizität: „Wir haben die Lindischgrabenbru?cke an der Tauernstrecke und die Donaukanalbru?cke vom Praterstern nach Erdberg auf unserer Anlage originalgetreu nachgebaut“, so Obmann Peter Sauer. Im Klublokal steht sogar eine kleine Werkstätte mit Drehbank und Bohrmaschine zur Verfu?gung. www.mbv-mexikoplatz.at


Tipp: Wiener Modellbaumesse (23.–26.10.)
mehr Infos hier.

  • Adresse: Mariahilfer Straße 108, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.