DIE LIEBE DER MADEN

Reinigung. Häutung. Dialog.
von Miki Malör

Performance: Miki Malör
Regie und Sounds: Miguel Ángel Gaspar

Assistenz: Valerie Kattenfeld
Set: Cynthia Schwertsik

Video: Eva Hausberger
Mitarbeit: Claudia Mader, Red White, Kristine Tornquist , Jakob Scheid u.a.

PR: SKYunlimited

Subvention: Kulturabteilung der Stadt Wien

Kooperation: monochrom

Zeit, Ort: 19. bis 21. Mai 2010
geöffnet von 18:00 bis 21:00
Beginn Performance: 18:00
Museumsquartier Wien , Raum D / quartier21
Museumsplatz 1

pay as you wish

performativ – eine Tierfamilie aus unzähligen Individuen trifft auf den Körper einer Frau
haptisch – der Körper als Schnittstelle zum Tier, über das es nichts auszusagen gibt
ambient – in der Mitte der Vielheit ausführliche unaufgeregte Betrachtung
ambivalent – unkontrollierbare Zärtlichkeit
metadigital – etwa 60.000 Mitwirkende
metamorph – Ekel wird Interesse wird Schönheit
parasitär – des Menschen Laus, des Menschen Wirt, des Menschen Tod
Teil 1 der Serie „SCHWARMWESEN”, sieben Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Minidrama, Performance und Installation.

www.maloer.org/actual.htm.de
miki@maloer.org

  • Adresse: Museumsplatz 1, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *