Tiergarten Schönbrunn

Die Panda-Namenssuche geht noch bis Sonntag!

Noch bis Sonntag können Vorschläge eingeschickt werden, wie das Panda-Männchen im Tiergarten Schönbrunn heißen soll. Den Namen für das Weibchen hat sich der Zoo schon überlegt. Verraten wird er natürlich noch nicht. Pandafans aus aller Welt beteiligen sich an der Namenssuche. „Wir bekommen Mails aus Peru, Indien, Uruguay, Japan, den USA, aber auch aus Deutschland, der Schweiz und natürlich China. Die Chinesen, für die der Panda ihr Nationalstolz ist, freuen sich besonders, dass wir alle an der Namenssuche teilhaben lassen“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.
 
Rund 1200 Vorschläge sind schon eingetrudelt. Unzählige tolle Namen sind dabei: von „Fu Xióng“ für „Glücklicher Bär“ über „Fu Xing“ für „Glücklicher Stern“ bis hin zu „Fu Ying“ für „Glücklicher Held“. Schratter: „Wir finden es toll, wie viele Gedanken sich die Menschen um die Bedeutung machen.“ Vorgeschlagen wurde zum Beispiel „Fu Hóu“ für „Glücklicher Affe“, weil heuer das chinesische Jahr des Affen ist, oder „Fu Ao“ für „Glückliches Österreich“ passend zum Geburtsort. Viele Namen beziehen sich auf die Besonderheit der Zwillingsaufzucht wie zum Beispiel „Fu Shuāngjīng“ für „Glücklicher Zwilling“ oder „Fu Ge“ für „Glücklicher Bruder“.
 
Alle Namen, die bis Sonntag an panda@zoovienna.at geschickt werden, werden bei der Auswahl berücksichtigt. Der Tiergarten wird sich dann alle Vorschläge durchsehen und die Bedeutung der chinesischen Namen prüfen. Ab 18. Oktober stehen drei Namen, die dem Tiergarten am besten gefallen haben, auf www.zoovienna.at zur Abstimmung. Besonders freut sich der Zoo über die vielen netten Glückwünsche in den E-Mails. “Alles Gute für die wunderbaren Pandas. Ich lese jeden Tag im Panda-Tagebuch und schaue die Videos aus der Wurfbox“, „Wir gratulieren Ihnen zu dem Zwillingspärchen und wünschen den beiden ein schönes Leben!“ oder „Ich freue mich schon, wenn sie im Winter zu sehen sind.“
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *