Die verachtete Heilkunst

RadioKulturHaus Wien ORF KulturCafe
19 Uhr, Eintritt frei

Diskussionsabend des Österreichischen Hausärzteverbandes

Referenten:
Univ. Prof. Dr. Frank Mader
Dr. Michael Wendler
Dr. Sabine Eder

Moderation:
Dr. Christian Euler

Eine endlos lange Liste an Studienrichtungen wird an Österreichs Universitäten angeboten. Von Ägyptologie über Pädagogik für modernen Tanz bis hin zur Telematik stehen zahlreiche Studien zur Wahl. Nur das Fach Allgemeinmedizin wird – im Unterschied zu allen anderen europäischen Ländern – bislang nicht an öffentlichen Universitäten unterrichtet.

Der einzige Weg, sich auf den Beruf des Hausarztes adäquat vorzubereiten, führt über die Lehrpraxis – eine Unterrichtsform, die im Setting des späteren Berufsfeldes auf die speziellen Methoden und Vorgangsweisen der Allgemeinmedizin vorbereitet. Doch auch diese steht durch das vor kurzem eingeführte außergewöhnliche Besoldungssystem kurz vor dem Aus. Somit gesellt sich zu der nicht vorhandenen öffentlichen universitären Ausbildung eine kaum leistbare praktische hinzu.

Die logische Konsequenz daraus ist ein Hausärztemangel in den nächsten Jahren. Dieser Missstand wird von den Gesundheitsreformern nicht nur hingenommen, sondern ist sogar erwünscht, damit das neue System ohne Widerstand funktioniert.

Nähere Informationen finden Sie hier: http://www.hausaerzteverband.at/

  • Adresse: Argentinierstraße 30A, 1040 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *