Die Wieden wird jünger

Das ist natürlich nicht nur für den Bezirks­chef, sondern auch für seine junge Stellvertreterin Lea Halbwidl eine spannende Aufgabe. Der bislang durchwegs bürger­liche Bezirk und vor allem die Grätzel sollen künftig mehr belebt werden. Der Dialog mit den Bürgern wird wesentlicher Bestandteil des Amtsverständnis­ses der neuen Bezirksvorstehung sein. "Nicht im Büro auf die Wiedner zu warten, sondern im Bezirk bei den Menschen sein, das ist unsere Devise", erklärt Lea Halbwidl im Gespräch mit dem WIENER BEZIRKSBLATT. Bewiesen wird das neue Amtsverständnis gleich damit, dass als Treffpunkt der Draschepark, der künftig noch mehr zur Lebensqualität im Bezirk beitragen soll, gewählt wurde. Lea Halbwidl möchte durch politisches Engagement ihre Umwelt aktiv mitgestalten und dazu beitragen, dass sich gute Ideen verwirklich lassen. "Ich möchte auch, dass auf der Wieden soziale Probleme nicht ausgeblendet werden und der öffentliche Raum für alle nutzbar ist", beschreibt sie weiter ihre Vorstellungen.

  • Adresse: Favoritenstraße 18, 1040 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *