Die „Wilde“ auf ­ihrem Brettl

Intelligente ­Studentin an der Akademie der bildenden Künste da, sportliche Extremistin, die weder Tod noch Teufel fürchtet, dort, wenn sie zwischen Felsen ­talwärts brettert. Flach­länderin aus der Josefstadt, aber einzige rot-weiß-rote Vertre­terin in der Snowboard Freeride World Pro Tour.

Großes Talent

Die Rede ist von Manuela Mandl, 29, einer außergewöhnlichen jungen Frau, die zur Elite-Liga der Szene gehört. Was das weibliche Aushängeschild des Wiener Skiverbandes draufhat, bewies sie im Sommer in Neuseeland, als sie bei den Winter Games als Zweite ihr bemerkenswertes Talent bestätigte. Weiter geht’s im Jänner mit Snowboard-Freeride-­Bewerben in Japan, Kanada, Andorra und Fieberbrunn bis zum Finale in der Schweiz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.