Die Zukunft der Psychotherapie

Vielen Menschen mit Depressionen kann mit der richtigen Behandlung geholfen werden. Eine Möglichkeit ist die Psychotherapie, die in Österreich große Tradition hat. Etwa 90.000 Personen nehmen hierzulande Psychotherapie bei einem von 8.500 Therapeuten in Anspruch. ,,Brennpunkt Psychotherapie“, das Dialogforum des ÖAGG (Österreichischer Arbeitskreis für Therapie und Gruppendynamik) stellte sich kürzlich die Frage nach der ,,Zukunft der psychotherapeutischen Versorgung in Österreich“.

Stigma bekämpfen

Die Sozialversicherungsträger unterstrichen bereits ihre Bereitschaft, mehr ins psychische Gesundheitswesen zu investieren. Außerdem sei es wichtig, Psychotherapie-Patienten das ,,Stigma“ zu nehmen. ,,Vorurteile und Klischees, die so über Therapeuten, Behandlungsmethoden oder Patienten in den Köpfen der Öffentlichkeit sind, gehören ausgeräut. Sie sind ein Relikt aus grauer Vorzeit“, sagt der stellvertretende Generaldirektor des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, Bernhard Wurzer.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.