Donauinselfest von 23. bis 25. Juni

Mit einem spannenden Line-up wartet das 34. Donauinselfest auf: Mando Diao und Der Nino aus Wien werden auf der FM4-Bühne konzertieren. Auf der Radio-Wien-Festbühne steigt am Samstag ein Falco-Tribute: Fettes Brot, Julian Le Play und Georgij Makazaria werden mit der Falco-Originalband Songs inter pretieren. Die Aufzeichnung wird am 2. Februar 2018 zum 20. Todestag des „Falken“ im ORF gezeigt. Die Schlagerbühne vom WIENER BEZIRKSBLATT wartet dieses Jahr mit Hansi Hinterseer auf, der seine Premiere auf dem Eiland begeht. Dort gibt’s auch einen Swing- Schwerpunkt: Marianne Mendt präsentiert Hits von Ella Fitzgerald, Alkbottle- Frontmann Roman Gregory serviert Dean-Martin-Evergreens.

Der Schwerpunkt wird dieses Jahr auf österreichische Musikkultur gelegt und nicht zuletzt deswegen ist auch der Nino aus Wien, der gerade sein neues Album „Wach“ veröffentlichte, beim #dif17 mit dabei. Mit drei Millionen Besuchern jedes Jahr zählt das Donauinselfest zu einem wichtigen Wirtschafts- und Tourismusfaktor für Wien und dem wird nun auch programmatisch Rechnung getragen. Schon 1983 war das ein Ziel des SPÖ-Megaevents und beim 34. Donauinselfest werden etwa zwei Drittel der Darstellungen von heimischen Acts geboten. Das Motto „Meine Stadt. Mein Fest.“ ist also auch ein programmatischer Schwerpunkt, der die Richtung des größten österreichischen Open Air Festivals vorgibt.

SPÖ-Wien-Geschäftsführerin Sybille Straubinger als Veranstalterin meinte bei der Programmvorstellung vor internationalen Journalisten: „Wir haben uns bewusst für ein Motto entschieden, das das Donauinselfest als Fest der Wienerinnen und Wiener hervorhebt. Das Donauinselfest spiegelt die Vielfalt wieder, die auch Wien ausmacht. Es ist das größte Open-Air Festival Europas mit freiem Eintritt. Für die BesucherInnen ist es ein wunderschönes und verbindendes Erlebnis, mit dem der Sommer beginnt. Junge Menschen, Familien, SeniorInnen und internationale Gäste – im facettenreichen Programm ist für jeden Gast ein passendes Gustostückerl dabei.“

Posted from Wien, Vienna, Austria.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.