Jobst

E.Motion hofft auf Voting-Hilfe

Der E.Motion Lichtblickhof auf dem Steinhof-Gelände ist ganz gerührt, wurde er doch von Unbekannten für den „Presse-Award“ im Bereich „Humanitäres Engagement“ nominiert. Völlig berechtigt, denn bei E.Motion werden seit 15 Jahren schwer kranke oder traumatisierte Kinder durch Pferdetherapie zurück ins Leben geführt.

Große Chance
Oft hinter verschlossenen Türen bringt das vierköpfige Frauenteam um Roswitha Zink Großartiges zuwege. Mit der Nominierung besteht die Chance auf 10.000 Euro und öffentliche Aufmerk­samkeit, daher appelliert der Lichtblickhof: „Bitte helfen Sie uns und stimmen so oft wie möglich für uns ab! Bis 2. Oktober kann gevotet ­werden.“ Unter diepresse.com/unternehmen/austria16/index.do – Bereich „Humanitäres Engagement“.

1 Antwort
  1. Verena Bittmann
    Verena Bittmann says:

    Liebes Wiener Bezirksblatt. Ihr könnt vermutlich kaum erahnen welche Freude ihr uns mit eurem Beitrag gemacht habt. Diese Ehre von der Presse für “Austria 16” nominiert zu werden ist vor allem eine riesen Wertschätzung an uns und nun steht ihr auch hinter uns und unterstützt das Voting für uns. Wir sind voller Demut für diesen so herzlichen Artikel und sagen DANKE! Tagtäglich versuchen wir Kindern und Jugendlichen zur Seite zu stehen. Gemeinsam mit dem großen Partner Pferde finden wir Worte für Lebensschicksale, brüllen Ungerechtigkeiten laut hinaus und tanken Kraft und Hoffnung für die nächsten Herausforderungen, die das Leben ihnen stellt! Das ist unsere Lebensaufgabe und dafür stehen wir ein!

    Vielen Dank, dass ihr hinter uns steht und uns unterstützt!
    Team Verein e.motion

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *