Eichkätzchen haben Tierpfleger als Ersatzpapa

Der Tierpflegerlehrling Peter betreut seine Schützlinge rund um die Uhr. Mit einer Spritze füttert er ihnen Katzenaufzuchtmilch. „Am Anfang musste ich ihnen alle zwei Stunden etwas zu Fressen geben – auch in der Nacht. Sie haben sich prächtig entwickelt", sagt er. Nach der Mahlzeit massiert Peter den beiden den Bauch. Das ist gut für die Verdauung und sonst Aufgabe der Mutter.
 
Mittlerweile fressen die Eichkätzchen auch Bananen und Zwieback und bringen – wenn sie einmal still halten – schon 160 Gramm auf die Waage. In den nächsten ein bis zwei Wochen werden sie langsam auf die Auswilderung vorbereitet. Sie lernen Haselnüsse zu knacken und auf Bäume zu klettern – statt auf die Schulter von Peter Frank. Dann werden sie in die Natur entlassen. Mit der Aufzucht von Eichkätzchen-Findlingen hat man im Zoo schon einige Erfahrung: Im vergangenen Jahr wurden neun dieser Tier-Babys per Hand aufgezogen.

  • Adresse: Maxingstraße 13b, 1130 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *