Ein „Wurscht“l in der Prager Straße

Die goldene Zeit des Heimatfilms der 1950er Jahre hinterließ unvergessliche Ohrwürmer. Viele davon erklingen bis 29. Juni auf der Bühne des Gloria Theaters in der Prager Straße 9.

Dort steht das Stück „Der alte Sünder“ mit beliebten Melodien von Hans Lang auf dem Programm. Zu den musikalischen Gustostückerln zählen „Liebe kleine Schaffnerin“, „Meine Rosa ist aus Böhmen“ und „Der Wurschtl“. Es singen und spielen Andrea Honer, Anna Sophie Krenn, Peter Lodynski, Gerald Pichowetz und viele andere.

Zur Handlung: Der Wiener Lebemann und Modehausbesitzer Ferdinand Bauer richtet mit seinem lockeren Lebenswandel sein Geschäft fast zugrunde. Aus Angst, den Reizen der Tänzerin und Chansonette Rita Magazani zu erliegen, überschreibt er sein ganzes Vermögen seinen beiden Töchtern Fritzi und Fanny.

Leider beschert eine Wirtschaftskrise dem Modehaus ein jähes Ende. Mit seinem treuen Kompagnon Zirrhübel und mit Hilfe seiner Töchter und einer Buchhalterin findet er schließlich wieder festen Halt und seine Töchter die passenden Schwiegersöhne.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *