Ein Garten Eden für Wohlhabende

Auf dem Grundstück der ehemaligen Präsidentenvilla auf der Hohen Warte entsteht der „Garden of Eden“, eine luxuriöse Residenz für ­betuchte Kundschaft. Trotz Schutzzone! Die Anlage gehört der „Invicta Privatstiftung“, die Wohnungen werden von „Grigkar Immobilien“ vertrieben. Über Preise spricht man nur mit potenten Käufern.

Lange Historie
Das Grundstück hat eine wechselvolle Geschichte. Es gehörte der jüdischen Familie Götzl, wurde arisiert und nach dem Krieg rückerstattet. 1951 verkauften sie die Villa um 145.000 Schilling an den Anwalt Kurt Grimm, der nach der Renovierung 1965 um 9 Millionen Schilling an die Republik weiterverkaufte. In der Staatsvilla wohnten während ihrer Amtszeit die Bundespräsidenten Franz Jonas, Rudolf Kirchschläger, Kurt Waldheim und Thomas Klestil.

2007 wurde die Liegenschaft an EPAM Immobilien verkauft. 2010 riss man das Haus, das nicht unter Denkmalschutz stand, ab.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.