Ein Promi ist Meister

Wienerwald –  Schutz und Erholung

„Eingestreute Wiesen“ bieten für die Besucher aus der Stadt ein ideales Erholungsgebiet und sie sind typisch für den Wienerwald. Außerdem sind sie Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten geworden.

Hinter jeder Wiese steht ein Mensch

Zusätzlich zu den bisherigen Kategorien (Weiden, Wiesen zur Eigenfutterversorgung sowie Mähwiesen deren Heu verkauft wird), wurde dieses Jahr ein zusätzlicher Preis für Obstwiesen verliehen. Es gibt eine erstaunliche Fülle von Nutzarten im Wienerwald – einige Landwirte verkaufen ihr Qualitätsheu, andere halten Karakulschafe und erzeugen Ziegenkäse oder brennen Schnäpse aus seltenen Wildobstsorten.

Vom Rennstar zum Weidensieger

Der  frühere Radrennfahrer Gerhard Zadrobilek, der das letzte Mal als Dancing Star im Mittelpunkt stand, wurde von der Fachjury für eine seiner Weiden ausgezeichnet. Neben seiner Wiesenfläche, besitzt der Promi Kobe-Rinder und erzeugt so Fleisch von ganz besonderer Qualität.

Biosphärenpark schützt das Ökosystem

Der Park besteht aus 51 niederösterreichischen Gemeinden und sieben Wiener Gemeindebezirken. Auf insgesamt 105.645 Hektar streckt sich der ganze Stolz der Landwirte der Region. Aufgaben eines Biosphärenparks sind der Schutz von Ökosystemen und Landschaften. Weltweit gibt es 533 solcher Einrichtungen in 105 Ländern.

Infos:
Volksgarten Straße 3
1082 Wien
Telefon: + 43 1 4000-97911

  • Adresse: Volksgartenstraße 3, 1082 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.