Ein Waisenhaus für die Kinder von Haiti

Der erklärte Familienmensch Ullrich Untermaurer versammelte zu seinem Sechziger seine Großfamilie sowie etwa 200 Freunde und Kollegen in seiner Naturfrisör-Akademie (nur natürliche Haarpflegemittel werden verwendet) am Neubaugürtel 52. Er nahm die Erdbebenkatastrophe in Haiti zum Anlass, auf Geburtstagsgeschenke zu verzichten und forderte die Gratulantenschar stattdessen auf, für die Opfer zu spenden. Einer der Gäste war Dieter Chmelar, der sich dem Projekt „Global Family Life Resort" verschrieben hat. Der Kolumnist des WIENER BEZIRKSBLATTs zählt – wie auch Schlagerstar Waterloo?- zu den Unterstützern. Mit Spendengeldern will dieses Hilfsprojekt ein Kinderdorf auf der Karibikinsel einrichten.

Eine Patenschaft ist auch möglich

Bereits vor dem Erdbeben gab es auf Haiti, einem der ärmsten Länder der Welt, rund 380.000 Waisenkinder. Es gibt bis dato noch keine Schätzungen, wie viele Kinder beim Erdbeben (mehr als 110.000 Opfer) ihre Eltern verloren haben. Wer sich an diesem nachhaltigen Projekt, einem österreichischen Waisenhaus auf Haiti, beteiligen möchte, kann auch eine Patenschaft übernehmen.
Nähere Infos zur Charity-Aktion für Haiti von Ullrich Untermaurer gibt's auf www.global-family.net

  • Adresse: Neubaugürtel 52, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *