Ein Wiener im Wilden Westen

Nach "Inglourious Basterds" serviert Quentin Tarantino eine weitere Geschichtsstundet: Formal eine Verbeugung vor dem Genre des Spaghetti-Western, zeichnet er ein schonungslos realistisches Bild der Sklaverei kurz vor Ausbruch des Bürgerkriegs – ohne jemals auf die für ihn typischen Dialoge und harte Action zu verzichten. Neben den Tarantino-Regulars Christoph Waltz und Samuel L. Jackson machen Jamie Foxx und Leonardo DiCaprio als Todfeinde eine blendende Figur.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.