“Eine blassblaue Frauenschrift” im Theater Spielraum

Noch bis zum 26. November zeigt das Theater Spielraum Franz Werfels Erzählung in der Inszenierung von Nicole Metzger. Werfels Erzählung ist erstmals während des Zweiten Weltkriegs in Buenos Aires erschienen. Fast nebenbei wird diese hochpsychologische Geschichte zu einer politischen Parabel über Feigheit und Verdrängung.

Wien, im Oktober 1936: Leonidas feiert Geburtstag und seine Beförderung zum Sektionschef im Ministerium. An der Seite seiner reichen Frau genießt er das Leben. Doch einer der Gratulationsbriefe wirft ihn aus der Bahn. Eine ehemalige Geliebte wendet sich mit der Bitte an ihn, sich für einen jungen Juden aus dem nationalsozialistischen Deutschland einzusetzen. Wird Leonidas – zwei Jahre vor dem Anschluss Österreichs – aus seiner Angepasstheit ausbrechen?


Vorstellungen:
8. bis 26. November, Dienstag bis Samstag, jeweils 19:30 bis 21:00 Uhr

Ort:
Theater Spielraum, 7., Kaiserstraße 46

Info:
www.theaterspielraum.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.