Eine grenzenlose Freundschaft

Ottakring ist Hiroshima seit Jahren freundschaftlich verbunden. Genau 70 Jahre nach dem Atombombenabwurf besuchte Hiroshimas Bürgermeister Kazumi Matsui den Bezirk und betonte: „Wir haben im Vorfeld sehr viel Gutes über den Bezirk ­gehört. Und fühlen uns tat­sächlich sehr herzlich willkommen“, lächelte er. „Wir empfinden unsere Verbindung als ganz spezielle Freundschaft.“

Das kann der Gastgeber, Bezirksvorsteher Franz Prokop, nur unterstreichen: „Die Freundschaft bedeutet mir sehr viel und ich hoffe auf weitere gemeinsame ­Initiativen.“ Was 2009 mit dem Gedenkstein vor dem Amtshaus begann, wird mit dem jähr­lichen ­Japan-Tag, dem Auftritt des Hiroshima Junior Marimba Ensembles beim 16er-Fest und gegenseitigen Besuchen manifestiert. Und zeigt, dass Ottakring weit über die Grenzen ­hinausblickt …

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.