Belvedere

Einkaufen am Rennweg

Ursprünglich als Laufsteig bezeichnet, zieht sich der Rennweg heute vom Schwarzenbergplatz bis zur Grenze mit dem 11. Bezirk. Dort findet man alles, was das (Einkaufs-) Herz begehrt: von Boutiquen, Bäckereien über Elektronik-Stores, Sport- & Fitnesscentern bis hin zu Wirtshäusern und klassischen Stammtischbeiseln. Für wen es einkaufstechnisch schnell gehen muss, der versucht sein Glück in einem der zwei Einkaufscenter. Wer es persönlicher und gemütlicher mag, der lässt sich in einem der kleinen Geschäfte individuell beraten.

Historische Einkaufsroute

Seinen heutigen Namen verdankt der Rennweg den dort bis ins 16. Jahrhundert zwei Mal jährlich stattgefunden Pferderennen. Das auf der Route Sankt Marx – Ungargasse verlaufende Rennspektakel war ein gesellschaftliches Großereignis, an dem alles teilgenommen hat, was in der Wiener Bourgeoisie Rang und Namen hatte.

Gute Nahversorgung

Heute gehört der Rennweg zu einer jener noch verbleibenden Einkaufsstraßen, wo persönliche Betreuung und individuelle Beratung auf der Tagesordnung stehen. Für Fashionistas empfiehlt sich etwa die von Frau Mag. Trimmel geführte Fashion-Boutique "Samt und Sonders" am Rennweg 19. Wer anspruchsvolle Unterhaltungselektronik sucht, geht am besten zu HIFI-Design Rennweg 74, dem High-End Studio im dritten Bezirk. Ein Muss für alle Gastro-Liebhaber und immer gut bewährter Lokal-Tipp ist das stadtbekannte Salm Bräu, unweit des Eingangs zum Belvedere. Wem der Körper nach sportlicher Ertüchtigung steht, der powert sich bei Stars Fitness im Rennwegcenter aus, Ecke Rennweg/Ungargasse.

Für Kunstaffine

Auch für Liebhaber der schönen Künste hat der Rennweg so einiges zu bieten. In den teils versteckten Antiquariaten ist so manch ausgefallene Antiquitätenrarität zu finden. Im sogenannten Diplomatenviertel können Architekturfreunde einige an historischen Prachtbauten bestaunen, wie etwa das Palais Metternich am Rennweg 27. Das um 1850 erbaute Palais, Wohnsitz des früheren österreichische Staatskanzlers Clemens Lothar Fürst Metternich, berherbergt heute den Sitz der italienischen Botschaft.

Im untere Teil des Schlosses Belvedere, einst Sommersitz des Prinzen Eugen von Savoyen, befinden sich die Sammlungen der Österreichischen Galerie Belvedere. Erschöpft vom Alltags- oder Einkaufsstress lässt es sich gemütlich im prachtvollen Belvederegarten oder angrenzenden botanischen Garten der Uni Wien flanieren.

  • Web: http://
  • Adresse: Rennweg 1, 1030 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.