Elektra: Mit Koma aus dem Koma

Seit wenigen Tagen sieht die Zukunft wieder rosiger aus. Mit Koma aus dem Koma: „Zuletzt war klar, dass es aufgrund des finanziellen Engpasses nicht ohne einen Partner geht. Das hat mir auch Fußballverbands-Boss Robert Sedlacek geraten“, betont Elektra-Sportchef Ernst Leitner (siehe Bild).

Gesucht – gefunden. Neuer Partner des Oberliga-B-Klubs soll der AS Koma werden. Bis Ende Juni sollen die Gremien die no?tigen Beschlu?sse fassen. „Fu?r beide Seiten eine optimale Situation: Wir haben den Sportplatz am Josef-Fritsch-Weg und 200 Nachwuchsspieler, Koma hat die finanziellen Mittel“, sieht Leitner dem neuen Fusionsklub zuversichtlich entgegen.

Mehr zum Thema Nummer eins in der Leopoldstadt lesen Sie auch in der aktuellen Printausgabe des WIENER BEZIRKBLATTs. Denn es gibt noch kleine Hürden auf dem Weg zum Fusionserfolg.

  • Adresse: Josef-Fritsch-Weg, 1020 Wien