Eltern-Wunsch wird nun erfüllt

Nach dem Sommer dürfen sich Kinder und Eltern des Kindergartens in der Arnethgasse 30 freuen: Sie bekommen „direkt“ auf der Straße mehr Platz, können Kinderwagen, Räder oder Scooter abstellen und steigen anderen nicht mehr auf die Zehen.

Aktive Eltern

Die Errichtung des neuen Vorplatzes war auf Elterninitiative zurückgegangen – an vorderster Front Florian Heiler. Auch Kindergarten-Leiterin Marion Schmid ist froh: „Der neue Vorplatz hilft uns auf jeden Fall weiter.“

Zwei Parkplätze müssen für den etwa zwei Meter tiefen Platz weichen. „Eine gute Lösung“, nickt Bezirkschef Franz Prokop, „auch Fahrrad- und Scooter-­Abstellbügel werden nun errichtet.“ Nur der Wunsch nach Bäumen ist nicht erfüllbar, da sich unter dem Gehsteig zu viele Kabel und Rohre ­befinden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.