mhfg

EM 2016 in Frankreich: „Einiges zu erwarten“

Vier Qualifikationsspiele hat die heimische Fußball-Nationalmannschaft noch zu schlagen, um bei der EM 2016 in Frankreich dabei zu sein. Ist das realistisch?
Im Fußball muss man mit seinen Einschätzungen immer vorsichtig sein, aber wir können jetzt schon davon ausgehen, qualifiziert zu sein. Wenn wir die nächsten zwei Spiele bestehen, sind wir fix dabei.Und diese Chance werden sich unsere Burschen nicht nehmen lassen, dafür sind sie bei den letzten Spielen zu stark aufgetreten.

Welche Chancen hat Österreichs, in Frankreich gut abzuschneiden?  
Das ist natürlich abhängig von der Auslosung. Aber wenn die Mannschaft es schafft, sich zu qualifizieren, dann können wir uns sicher einiges von ihr erwarten.

Auf welchen Spieler setzen setzen Sie die größten Hoffnungen?
Eines unserer Aushängeschilder ist natürlich David Alaba. Doch die letzten Spiele gegen Russland, bei denen Alaba ausgefallen ist, haben gezeigt, dass die Mannschaft insgesamt qualitativ sehr gut aufgestellt ist. Einzelne Ausfälle machen ihr also nichts aus.  

In der letzten Bundesliga-Saison ist es mit der Austria bergab gegangen. Wird die kommende Saison mit Thorsten Fink als neuem Trainer und den neuen Spielern besser ausfallen?
Das kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Ich denke, dass immer noch ein guter Torjäger fehlt und die Spieler körperlich aufholen müssen. Trotzdem wird die Saison für die Austria besser, schlechter kann sie kaum werden. Salzburg wird auch heuer der Favorit bleiben, doch die Spitze wird näher zusammenrücken. Ich hoffe, dass die Austria dann mit dabei sein wird.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *