Die Dunklen Wasserläufer überwintern in der Sahelzone Afrikas

Endlich! Der Frühling naht!

Die ersten Zugvögel sind in unserem Land eingetroffen – im burgenländischen Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel wurde der Dunkle Wasserläufer gesichtet, einer der ersten aus den Überwinterungsquartieren in Afrika und Südeuropa zurückgekehrten Zugvögel.

Die Dunklen Wasserläufer zählen zur Familie der Limikolen, also der Watvögel, und überwintert in der Sahelzone Afrikas, dem ostafrikanischen Hochland und an der Südküste des Mittelmeeres. Für die Langstreckenflieger ist der Seewinkel ein wichtiger Rastplatz auf dem langen Weg in die Brutgebiete in der Arktis, der nördlichen Taiga Skandinaviens und Sibiriens. „Der Dunkle Wasserläufer wird in großer Zahl erst ab Mitte März erwartet. Hier handelt es sich eher um eine Ausnahme“, erklärt die Biologin Elke Schmelzer, Leiterin des Teams der St. Martins Ranger.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *