Endlosschleife Gardestreit

Weiter geht der Kampf der beiden Bürgerinitiativen. Nachdem ein von der „Gardoase“ geplantes Fest für die Fußgängerzone im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen ist, haben die Gegner des Projekts von „pro1070“ mittlerweile eine große Zahl kritischer Stimmen via YouTube auf Video präsentiert. In einer spöttischen Aussendung vergleichen sie außerdem einen Container, der in der Fußgängerzone ausgestellt ist, mit einem öffentlichen Hundeklo. Als „Lüge“ empfinden sie die Behauptung, dass eine Mehrheit der Anrainer die Fußgängerzone gewünscht hätte. Naturgemäß anders sieht das die „Gardoase“. „Der Container ist ein Ausstellungsort für junge Künstler, zur Verfügung gestellt vom Verein „Fred’s World of Art“.
Ob durch die Schaffung von Anrainerparkplätzen (siehe Seite 8) der endlose Streit mit einem Kompromiss enden könnte, bleibt abzuwarten. Das WIENER BEZIRKSBLATT hält Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden.

  • Adresse: Gardegasse 1, 1070 Wien

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.