Privat

Red Bull und der FC Stadlau

Auf den Fußball­plätzen Wiens ist es das Gesprächsthema Nummer eins, auch im Wiener Fußballverband hat man  davon gehört: Red Bull soll eine Kooperation mit dem ­renommierten FC Stadlau eingehen. Freilich „nur“ auf Nachwuchsebene …

Kein klares Dementi
Bei Stadlau nachgefragt, ­bekommt das WIENER BEZIRKSBLATT als Antwort von ­Obmann-Stv. Thomas Gollner: „Zu Gerüchten nimmt der FC Stadlau grundsätzlich keine Stellung, diese können vom FC Stadlau auch nur schwer bis gar nicht unterbunden werden. Sofern der FC Stadlau etwas ­mitzuteilen hat, werden wir Sie darüber informieren.“ Ein Dementi klingt freilich anders…

Nachwuchstrainer in Salzburg
Besonders spannend ist, dass ein Stadlau-Nachwuchstrainer am 8. Mai einem Trainer von Austria XIII am Kinkplatz nachweislich erzählte, dass er zu einer Fortbildung zu Red Bull fahren würde. Dazu Obmann-Stv. Gollner: „Ich kenne keinen Trainer, der im Auftrag des FC Stadlau zu einer Fortbildung zu Red Bull Salzburg fährt.“ Noch Fragen?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *