Entscheidung ist da: Umbau der Lange Gasse folgt

Die östlichste Verbindungsgasse des Bezirks hatte in den letzten Jahren für eine durchaus emotionale Diskussion gesorgt. Nach meh­reren Bürgerinformations­veranstaltungen, Diskussionsrunden und Workshops kam es Mitte Juni schließlich zur Abstimmung über die Lange Gasse.

Bindendes Ergebnis

Am 19. Juni lag dann das ­Ergebnis vor. 56,2 Prozent der Anrainer wollen die Umgestaltung. So werden künftig der Gehsteig und die Fahrbahn niveaugleich gemacht, der Hugo-Bettauer-Platz wird ­attraktiver gestaltet. Bereits im Vorfeld der Abstimmung hatten sich alle Fraktionen des Bezirksparlaments darauf verständigt, das Abstimmungs­ergebnis als bindend für den weiteren Prozess zu erachten.

Hohe Beteiligung

„Ich freue mich über die hohe Beteiligung der Anrainerinnen und Anrainer. Das ist ein starkes Zeichen dafür, dass die ­Josefstädterinnen und Josefstädter mitbestimmen wollen, und beweist auch, dass unsere umfassende Information im Vorfeld eine gute Grundlage für die Entscheidung war. Ich möchte mich bei allen bedanken, die das Projekt betreut haben“, so die Josefstädter ­Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert. Ungewöhnlich hoch fiel die Beteiligung der Bewohner an der Abstimmung aus. Mehr als die Hälfte aller Anrainer (51,17 Prozent) retournierte den Befragungsbogen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.