erqgqer

Essen auf Rädern bringt Geschmack ins Börseviertel

Wer die Speisekarte vom Wirt oder der Pizzeria ums Eck schon auswendig kennt, dem bietet das umliegende Gastro-Angebot oft nicht viele Alternativen fu?r die Mittagspause. Nicht so im Börseviertel. Dort
sorgen seit einigen Wochen Food-Bikes im u?berdachten Bereich vor dem Börsegebäude fu?r kulinarische Abwechslung. Ausgestattet mit Lasten-Fahrrädern, bieten Größen der Wiener Kulinarikszene wie „Monsieur Yong“, „Herzlichst, Anna’s“, die „Wrapstars“ und das „Mochi“ den Berufstätigen in der Umgebung ein täglich neues Lunch-Angebot.

Street Food
Initiiert wurden die Food-Bikes vom Verein Börseviertel, der Interessensgemeinschaft umliegender Firmen. Bis Ende Oktober können sich Berufstätige rund um die Wiener Börse kulinarisch verwöhnen lassen – die nächsten Räder rollen dann wieder im Fru?hjahr 2016 an.

Initiiert und organisiert werden die Food-Bikes im Börseviertel von der gleichnamigen Interessensgemeinschaft. Ziel des Vereins Börseviertel ist es, die umliegenden Firmen in einem Netzwerk zu organisieren und so besondere Angebote fu?r die Berufstätigen rund um das Börsegebäude zu schaffen.
Zu den Gru?ndungsmitgliedern gehören neben dem Restaurant Hansen Querkraft Architekten, das Palais Hansen Kempinski, das Hilton-Plaza sowie die Neue Wiener Werkstätte.

  • Adresse: Schottenring 16, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *