EU Comenius Treffen an der pKMS St. Marien

Im Rahmen des EU-Comenius Projekts „Terranostra@our earth?“ werden vom 16. bis zum 20. Jänner 2012 Vertreter aus sechs Partnerländern zu Gast an der privaten kooperativen Mittelschule St. Marien in Wien Gumpendorf sein. Während des Treffens werden die Delegationen aus Spanien, Deutschland, Türkei, Rumänien, Tschechien und Polen sich zunächst der Projektarbeit widmen. Die Arbeitssprache ist Englisch. Inhaltlich liegt der Fokus des von der Europäischen Union geförderten Projekts (2011-2013) im Umweltbereich. Die SchülerInnen der Partnerländer sammelten bereits Wetterdaten, setzten sich mit den lokalen und globalen Umweltproblematiken auseinander, kommunizieren laufend in einem gemeinsamen Blog und werden im nächsten Jahr die eine oder andere Aktion zur ökologischen Bewusstseinsbildung setzen. Außerdem wird bei jedem Projekttreffen ein gemeinsames Theaterstück, Noah´s Spaceship, in englischer Sprache aufgeführt. Jedes Partnerland ist für eine bestimmte Rolle verantwortlich.
Nicht nur die inhaltlichen Aspekte über die gemeinsame Arbeit im Projekt sind ein wesentlicher Bestandteil dieses Treffens, vielmehr liegt ein Schwerpunkt im gegenseitigen Kennenlernen. Deshalb sind die SchülerInnen während des Aufenthalts in Gastfamilien untergebracht, um den kulturellen Austausch zwischen den Partnereinrichtungen zu fördern. Hiervon profitieren nicht nur die Gastkinder, sondern zudem unsere SchülerInnen und ihre Eltern. Die GastschülerInnen werden zeitweise in den Unterricht eingebunden bzw. werden am Mittwoch, 18.1. das Theaterstück in unserem Festsaal aufführen.
Bereits bei unserem letzten EU-Comenius Projekt konnten wir feststellen, dass Wien ein beliebtes Reiseziel für unsere Partner war. Dementsprechend bemühen wir uns, diese Metropole in der relativ kurzen Zeitspanne den Gästen möglichst ergiebig näher zu bringen. Neben Heurigen-, Gasthaus- und Kaffehausbesuchen ist eine Sightseeingtour, welche die kulturellen Höhepunkte Wiens beinhaltet, geplant. Den Gastgebern ist selbstverständlich bewusst, dass dies nur Streifzüge darstellen. Sie sollen jedoch dazu anregen, gerne wieder zu kommen.
Über das Projekt und das Treffen kann sich jeder Interessent gerne auf unserer Homepage unter www.liniengasse.at informieren.

Michael Kopetzky-Tutschek
Projektleiter Österreich

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mit¬teilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben

  • Adresse: Liniengasse 21, 1060 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *