EU-Nein danke! Demo: Trauermarsch für die Demokratie

Am 29.3.2012 ist es nun genau 4 Jahre her, dass sich Bundeskanzler Faymann und Bundespräsident Heinz Fischer in undemokratischer Weise über den Willen des Volkes hinweggesetzt hat und 500.000 Unterschriften auf Petitionen und 100.000 Demonstranten auf den Strassen Wiens ignorierten.

Dabei beginnt doch die österreichische Verfassung mit den Worten:

Artikel 1
Österreich ist eine demokratische Republik. Das Recht geht vom Volke aus.

Nachdem wir nunmehr 4 Jahre später sehen, in welcher Richtung sich die EU entwickelt hat und Anliegen in Zukunft an das Europaparlament nur noch unter der Voraussetzung stattfinden können, dass man 1.000.000 Menschen aus 7 Staaten der EU für nationale Themen findet (welch ein Unsinn) haben wir uns entschlossen, um unsere Demokratie zu trauern.

Daher veranstalten wir am 23.3.2012, ab 15 Uhr bei der Wiener Oper den “Trauermarsch für die Demokratie”.

Seid Ihr auch mit dabei?

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl
Bundesobmann der
Freiheitlichen Christen Österreichs (FCÖ)
http://www.bedenklich.at

  • Adresse: Laxenburger Straße 49-57, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *