Europa lebt!

Vielfältig war nicht nur das Wetter in der letzten Woche, sondern zudem auch der Besuch an unserer privaten Kooperativen Mittelschule St. Marien. Aus insgesamt sechs Partnerländern fanden sich LehrerInnen und SchülerInnen ein. In dieser Woche kam es zu kulturellen Begegnungen in mehrfacher Hinsicht. Sei es durch die gemeinsame verbrachte Zeit in den Gastfamilien, das Erleben naher Erholungsgebiete, das Probieren wienerischer Speisen oder die Projektarbeit in der Schule. Gerade unsere südländischen Partner hat der Schneefall sehr froh gestimmt. Einige erlebten dies zum ersten Mal. Weitere Highlights waren die Uraufführung eines gemeinsamen Theaterstücks in englischer Sprache, die Arbeit in einem Kunstworkshop rund um den Jugendstil, das Besichtigen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und der Besuch des „Haus des Meeres“ bzw. des „Wien Energie Hauses“. Trotz kultureller und muttersprachlicher Unterschiede fanden die TeilnehmerInnen eine gemeinsame Sprache. Selbst wenn unser Englisch nicht immer perfekt war, Kommunikation fand immer statt. Das gegenseitige Verständnis und die Achtung des Anderen in seiner Vielseitigkeit waren die Basis dieser erfolgreichen Woche.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

  • Adresse: Liniengasse 21, 1060 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *